Konfliktmanagement

Ziel ist es, inter- & intrapersonale Konflikte zu erkennen, sich zu erklären, zu analysieren und zu lösen, die eigene Konfliktfähigkeit zu entwickeln & Konfliktpersönlichkeit zu identifizieren.

Konfliktmanagement gilt als Kernkompetenz von Führungskräften und bedarf eines hohen Einsatzes sozialer Kompetenzen. Einerseits geht es darum, das
eigene Konfliktverhalten zu reflektieren und gewinnbringend einzusetzen. Andererseits ist es bedeutend, zwischen zwei Konfliktparteien oder Konflikten
im Team vermitteln zu können. Das Spektrum des Konfliktmanagements umfasst die Kommunikative Kompetenz, die Analytische Kompetenz, die Vermittelnde Kompetenz, die Konfrontationskompetenz, die Selbstkompetenz und die Innere Einstellung und Haltung zum Konflikt. Bedeutend im Sinne der Konfliktlösung ist eine positive, konstruktive und lösungsorientierte Haltung, die es ermöglicht, aus Konflikten zu lernen, Verbesserungspotential abzuleiten und „Neues“ zu generieren. Dabei geht es nicht darum, die Anzahl der Konflikte zu minimieren und Konflikte zu vermeiden, sondern eine Atmosphäre zu schaffen, die professionelles Konfliktbearbeitung, Feedback geben und nehmen und Kritik zulässt und fördert.